Tour: Bregenzer Wald
Der Bregenzer Wald

AllgäuDer Ausgangspunkt für diese Tour ist in Sulzberg bei Kempten. Wenn man aus Richtung Memmingen (A7) oder Lindau kommt, folgt man in Kempten immer den Wegweisern Augsburg-München, bis zum ausgeschilderten Abzweig rechts nach Sulzberg und folgt dann ca. 15 - 20 km dem kleinen Sträßchen mit dem herrlichen Ausblick auf die Allgäuer Berge bis Immenstadt.
Kurz nach Untermaiselstein am Kreisverkehr rechts nach Immenstadt, dann links über Ofterschwang und Bolsterlang zum Riedberg-Pass. Weiter auf der herrlichen Passstrasse über Balderschwang nach Hittisau in Österreich. Jetzt sind wir bereits mitten drin im schönen Bregenzer Wald. Weiter auf der 205 (Richtung Dornbirn) nach Lingenau, im Ort dann links nach Großdorf - Egg. Auf dem kleinen kurvenreichem Sträßchen fahren wir bis Egg zur großen Kreuzung, dann gerade weiter nach Schwarzenberg und Bödele.

Bregenzer WaldNach dem kleinen Schi-Ort geht's bergab ins Rheintal und wenn man es hier nicht zu arg krachen lässt, kann man bei klarem Wetter den Bodensee mit der Insel Mainau sehen. Kurven satt bis nach Dornbirn, die letzten Kilometer in die City sind gespickt mit Kurven und Kehren, dann ist vorerst Schluß mit Lustig. Zu unserem nächsten Ziel, dem Furkajoch müssen wir ca. 35 km Landstraße Richtung Feldkirch fahren. In Dornbirn zunächst links und dann eigentlich immer gerade aus Richtung Feldkirch. Die Strecke ist gut ausgeschildert, man darf nur nicht den Wegweisern zur Autobahn folgen.

In Rankweil angekommen, folgt man den Wegweisern zum Furkajoch 1761m (Wintersperre Okt. - Mai). Das Furkajoch, nicht zu verwechseln mit dem Furkapass in der Schweiz, ist der höchste befahrbare Pass des Bregenzer Waldes. Von Rankweil aus geht es zunächst auf der kurvenreichen Passstrasse (ca. 40 km lang) nach Zwischenwasser, hoch über der "Üblen Schlucht" nach dem Ort Tal mit dem "schönem Sentisblick". Nach dem Garnitzenbach beginnt die eigentliche Passrampe. Die Fahrbahn ist nur mehr 4,5m breit,Bregenzer Wald dann geht es die restlichen Kilometer mit ca. 14% Steigung zur Scheitelhöhe hinauf. Oben angekommen findet man einen kleinen Parkplatz. Hier kann man schön Pause machen und den Ausblick genießen. Weiter geht es wieder abwärts nach Damüls, dann an der Brücke links nach Schoppernau, Hochtannbergpass. Auf der inzwischen ausgebauten, aber gerade am Anfang immer noch sehr engen Bergstraße geht es in unzähligen Kurven wieder ins Tal nach Au. Unten angekommen an der Kreuzung rechts nach Schoppernau weiter Richtung Lech/Warth. Wir folgen der Bundesstrasse 200 zum Hochtannbergpass, die den hinteren Bregenzer Wald mit dem Arlberg und Lechtal verbindet. In Warth gibt es noch eine letzte Pause, dann machen wir uns auf den Heimweg und fahren durch das Lechtal bis Reutte/Tirol zum Ende der Tour.

 

Länge der Tour: ca. 300 km

Download Bregenzer Wald.zip 76 kb
Zip-File mit GPX und KMZ Dateien

motorrad-touren.de Buchtipps: Bregenzer Wald


Karte 1 von 3 - Tour: Bregenzer Wald auf einer größeren Karte anzeigen